Intensivpflege Zuhause

Intensivpflege Zuhause – ein individuelles Erfolgskonzept

Unterstützt durch die Krankenkassen gilt in der Intensiv Versorgung ebenfalls der Vorsatz: „Ambulant vor stationär“. Dies ist nicht nur eine finanzielle Entscheidung und Vorgabe, sondern auch der Betreuungsqualität und den Versorgungsmöglichkieten im häuslichen Umfeld geschuldet. Zuhause lassen sich in der Intensivpflege Dinge realisieren und Betreuungskonzepte umsetzen, die im klinischen Bereich nicht möglich sind.

So gewährleisten wir alle Pflegerischen und therapeutischen Maßnahmen um eine bestmöglichste Versorgung unserer Patienten zu ermöglichen.

Von der Grundpflegerischen Versorgung über die spezielle Behandlungspflege, bis hin zur Überwachung sämtlicher Vitalfunktionen ermöglicher wir unseren Patienten eine intensivpflege zuhause.

Über alle pflegerischen Standartversorgungen hinaus ermöglichen wir unseren Patienten noch etwas mehr Lebensqualität & Heilungschancen:

Revitalisierung

Dies sind spezielle Aktivierungs- und Pflegemaßnahmen die unseren Patienten täglich dabei helfen, Nervenenden zu stimulieren und Synapsen neu zu verbinden. Dies können je nach Bedarf geistige Übungen oder Stimulationen sein, oder physische Trainings & Massagetechniken. In manchen Fällen kommen auch sämtliche uns bekannte und moderne homöopathische Therapiemöglichkeiten zur Anwendung.  Für jeden Patienten erstellen wir einen Therapie und Rehaplan indem sich die Bedürfnisse wiederspiegeln. So sind beispielsweise die Mobilisierung und leichte Physiotherapie ein fester Bestandteil um bei Bettlägerigen die Muskulatur am Leben zu erhalten. Meist geschieht dies in Kombination mit kleinen Massageeinheiten während der täglichen Körperpflege um das Wohlbefinden und Anregung über die Haut zu verbessern. Dazu empfehlen wir, falls gewünscht Spezialisten, die zusätzlich zu unseren Anwendungen nach Hause kommen und mit Reiki Techniken, wie Handauferlegen und natürlich Massgaen arbeiten. Über die Energie Transfusion erzeugen diese beim Patienten sanfte Energieströme, die selbst im Koma oder Tiefschlaf vom Organismus wahrgenommen werden.

 

 

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen